Unsere Reise nach London

Vom 22. Mai bis zum 27. Mai waren wir, die neunten Klassen, mit unseren Klassenleitern und Englischlehrern in London. Nach 16 Stunden Busfahrt und Fähre kamen wir in England in Hastings an. Dort wurden wir in Gastfamilien mit 2 bis 4 Personen untergebracht. Unsere Gastfamilien vesorgten uns mit Frühstück und Abendbrot. Tagsüber gab es ein Lunchpaket. Hastings ist eine schöne Stadt in England am Meer.


Die Häuser auseinander zu halten ist auch nicht unbedingt einfach, denn eines ähnelt dem anderen. Höhepunkte der Fahrt waren die zwei Tagestouren nach London mit einer Bootstour über den "River Thames". Wir besuchten u.a. das Wachsfigurenkabinett, den Tower, das "London Eye" und das Musical "Thriller".

Unsere Lehrer waren am Ende des Tages heilfroh, alle Schüler und Schülerinnen sicher durch das U-Bahn System geleitet zu haben. Die einhellige Meinung aller Schüler war: "London ist cool".

Beeindruckt haben uns auch die Stopps in Brighton und Beachy Head. Besonders die weißen Klippen von Beachy Head, die halsbrecherisch steil vor den Füßen abfallen bis zum Meer.

Die Kathedrale von Canterbury, Mutterkirche der Anglikanischen Kirche als Teil des Weltkulturerbes, haben wir uns auch angesehen. Wir waren aber auch sehr beeindruckt von dem Straßensänger mit der schönen rauchigen Stimme.

Fazit der Erlebnistour London - wir haben viel Englisch gesprochen, die U-Bahnfahrt war ebenso aufregend wie die gesamte Stadt. Unsere Regenschirme haben nichts von London gesehen, so schönes Wetter hatten wir.

Die Lehrer bedanken sich für die tolle Disziplin und das gute Durchhaltevermögen. Die Schüler sagen Danke an die Lehrer für die Organisation der Fahrt und ihre Durchführung.

Autoren:   Patrick W., Johnny B., Theresa W., Tina S. und David H. (Klasse 9b)