Frühjahrsputz im Wohngebiet

Es ist schon Tradition, dass die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 am letzten Schultag vor den Osterferien durch das Wohngebiet gehen. Sie sind auf der Suche. Nicht nach Ostereiern oder Schätzen, wie man vermuten könnte. Nein, sie wollen helfen, dass das Wohngebiet "frühlingsfein" und der Müll des Winters beseitigt wird.


Am 30.03.2012 zogen die Schülerinnen und Schüler der 5b und 5c mit ihren Klassenlehrern los. Die Gebiete um den Park, um die alten Kaufhalle, um den Postsportplatz und um die Spielplätzen wurden gestürmt. Was man da alles finden könnte! Echte Goldschätze waren nicht dabei.

Aber neben zahlreichen Flaschen, Tüten und Papier kamen auch ein CD-Spieler, ein Fernsehgerät und Fahrradreifen ans Tageslicht. Am Ende der Frühjahrsputzaktion wurde der Müll an der "Grünen Mulde" abgelagert. Es waren doch einige Säcke gefüllt wurden.

Vielleicht sind es im nächsten Jahr weniger mit Müll gefüllte Säcke. Die Schüler der 5b und 5c werden bestimmt weniger Müll achtlos in die Gegend werfen, denn es ist doch etwas anstrengend, das Zeug wieder aufzulesen.

Zur Belohnung wartete dann auf alle fleißigen Sammler eine Überraschung in der Schule. Unser Schulleiter, Herr Panzer, hatte zur Stärkung zu Wiener und Brötchen eingeladen.

Vielen Dank den fleißigen Sammlern und unserem Schulleiter.

Autor:   S. Credo