Das Meer erkunden mit Google Earth

Google hat seine Software Google Earth um den Ozean erweitert. Zusätzlich zu den virtuellen Flügen über die Erdoberfläche kann man jetzt auch Tauchfahrten durch die Weltmeere machen. Beim Heranzoomen an das Meer erscheint die Wasseroberfläche transparent. An vielen Punkten kann der Nutzer ins Wasser eintauchen und durch eine dreidimensionale Unterwasserwelt navigieren. Der Funktionsbereich von Google Ocean beinhaltet 20 Funktionen.

Darunter finden sich Fotografien und Videos zu weltweiten Sehenswürdigkeiten unter Wasser, Informationen über bedrohte und geschützte Regionen, die Wanderrouten von Meerestieren, Informationen über die schädlichen Auswirkungen der Überfischung, Videos aus dem Archiv des berühmten Meeresforschers Jacques Cousteau und Informationen zu den Überresten bekannter Schiffe und Schiffsfriedhöfe auf dem Meeresgrund. Google Ocean nutzt Material namhafter Organisationen, unter anderem "National Geographic" und "BBC Earth".

Mehr Informationen unter:   Google Earth - [Ocean]