"Sie kommen aus Australien"

Beitragsinhalt

Zusammenfassung

Den wahren Inhalt der Kultur der Aborigines hat man leider erst viel zu spät zu schätzen gelernt. Denn dummerweise wollte man sie im 18. Jahrhundert erst einmal zu einem "ordentlichen" Glauben bekehren, und - natürlich - aus ihnen zivilisierte Menschen machen.

Man verbot ihnen ihre heidnischen Tänze weiterhin zu tanzen, versuchte ihnen unsere Sprache und unsere Kultur beizubringen, und überschüttete sie mit allen möglichen Auswüchsen unserer Hochkultur: Ansteckende Krankheiten, Alkohol usw. Da sie aber z.B. nicht einmal Metall kannten und Kleider irgendwie für überflüssig hielten, wurden sie zu Wilden ohne Rechte degradiert. In Tasmanien wurde der letzte verbleibende Ureinwohner der Insel Anfang des 20. Jahrhunderts ermordet.

"schwarze Haut - rote Erde - gelbe Sonne"

Heutzutage versucht man zu retten was noch zu retten ist. Doch viel ist es leider nicht mehr. Ein Großteil ihres Wissens von einst ist zusammen mit vielen ihrer Tänze und Bräuche in Vergessenheit geraten. Oft fehlt auch einfach das Verständnis unsererseits für eine so andersartige Welt.

Als z.B. ein Stamm, und damit seine ganzen Mythen und Tänze auszusterben drohte, versuchte man, die wichtigsten Tänze zu retten, indem man sie filmte. Es kostete viel Überzeugungskraft, die Aborigines überhaupt dazu zu überreden, vor Fremden zu tanzen - denn eigentlich dienen diese Tänze nur zur Weitergabe der Mythen an die nächste Generation.

Daher dürfen auch nur Eingeweihte den Zeremonien beiwohnen. Dann tanzen die Alten die Geschichten vor, und die Jungen tanzen sie nach - so lange bis sie sie genau kennen. Bei jedem Fehler wird wieder von vorne begonnen. Alles in allem also ein ganzes Stück Arbeit. Hinzu kommen noch die aufwendige Kostümierung und Bemalung der Tänzer. Man filmte also kurzerhand einige der Tänze. Doch das Resultat war, dass die Aborigines eben diese Tänze nicht mehr tanzten, denn es gab sie ja schließlich auf Film. Und wozu sich dann noch die ganze Arbeit machen?

Und so vergaßen sie sie. Irgendwo stehen zwar noch ein paar verstaubte Filmrollen, aber richtig deuten kann sie niemand mehr. Kultur ist eben doch mehr als nur die Summe ihrer Einzelteile. Und doch haben sie wieder zu ein wenig Stolz gefunden - einige versuchen wieder, auf die alt hergebrachte Art und Weise zu leben - aber das ist natürlich fast unmöglich, denn die Zivilisation schreitet auch in der unendlichen roten Wüste Australiens mit Riesenschritten voran. Zeichen dieser Rückbesinnung auf ihre Ursprünge und ihr neues Selbstbewusstsein ist auch ihre eigene Fahne, in Schwarz, Rot und Gelb.