Sportfest 2006

WM-Fieber in Deutschland - Sportfestfieber in Gera. Auf dem Sportplatz des Post SV trafen sich die 5. bis 8. Klassen der Staatlichen Regelschule 12 Gera um miteinander um Bestleistungen zu ringen. Und weil das große Fieber übersprang, wurde beim klassischen Dreikampf (60m-Lauf, Kugelstoßen oder Schlagballweitwurf, Weitsprung) um jede Sekunde und um jeden Zentimeter gekämpft.


Schließlich gab es Urkunden für die Besten, die dann jeweils für die Jahrgangsstufe und für die Schule festgestellt wurden. Ein Sportfest ohne Mannschaftsspiele wäre nichts Halbes und nichts Ganzes. Deshalb standen sich die 5. und 6. Klassen im Zweifelderball gegenüber, wobei bewiesen wurde, dass die Kleineren nicht so einfach zu schlagen sind. Die 5b als Erste und die 5a als Zweite putzten die 6. Klassen einfach vom Feld. Die Größeren versuchten sich im Volleyball bzw. Fußball. Und hier waren die Größeren die Erfolgreicheren.

Hier zählte sicher die längere Spielpraxis?! Ein gelungenes Sportfest, das fast alle Schüler als Sieger sah, denn die meisten haben sich sicher mehr als sonst so üblich bewegt. Wenn das nichts ist. Und dann kann auch Deutschland Fußballweltmeister werden, oder nicht?