Russische Küche

Russische Küche - Bild 1      Russische Küche - Bild 2

Der Russischkurs 9 hat lange überlegt, ein Projekt fächerübergreifend zu gestalten. Kochen wurde zum Favoriten. Was und für wen sollte gekocht werden? Pelmeni - eine russische Nationalspeise wurde ausgewählt. Und die Gäste - eine fünfte Klasse eingeladen. Bei der Übergabe der Einladung im September sang die Klasse 5a spontan ein englisches Lied und wünschte sich von den 9ern ein russisches Lied zum Projekttag. Die Aufregung war groß.

Was singen. Nun - es gibt ja eine große Auswahl an aktuellen Liedern. Es wurde "Krasawitza" einstudiert und gesungen. Die ersten beiden Stunden arbeitete der Kurs in der Schulküche und bereitete die Pelmeni zu. Pünktlich zur 3. Stunde kam die Klasse 5a und wurde herzlich begrüßt. Einiges erzählte der Kurs zur russischen Geschichte, zu Speisen und russische Musik wurde eingespielt.

Höhepunkt klar doch - die Pelmeni. Essen war die eine Seite, aber die "Kleinen" bekommen noch einen Arbeitsauftrag für Werken. Wie haben die "Großen" den Tisch gedeckt? Welche Zutaten werden für Pelmenis benötigt? Zählen die Pelmenis zum gesunden Essen? Wie werden Pelmenis zubereitet? Die 45 Minuten waren schnell vorüber. Es war schön sich bedienen zu lassen. Der Kurs bedankt sich bei seinen Gästen.

Ob als chinesische Jiaozi, italienische Ravioli, schwäbische Maultaschen, türkische Manti oder eben in der russischen Variante - kaum ein Volk, das nicht auf die Idee gekommen wäre, seine Fleischreste in Nudelteig zu kaschieren. Und das Beste: Es schmeckt auch eigentlich immer. Aber auch das ist Geschmackssache. In der Hofpause wurde russischer Kuchen und russisches Konfekt verkauft. Der Russisch-Kurs bedankt sich ganz herzlich bei Eltern und Großeltern für die leckeren Bäckereien und die vielen vorbereiteten "Ersatzpelmenis". Danke.