Wetterkalender

Es gibt ihn, den Hundertjährigen Kalender. Dieser ist eine Zusammenstellung von Wettervorhersagen. Er wurde im 17. Jahrhundert von Mauritius Knauer, Abt des Klosters Langheim, als Calendarium oeconomicum practicum perpetuum verfasst. Das Buch sollte ihm und seinen Mönchen ermöglichen, das Wetter in Franken vorherzusagen und so die klösterliche Landwirtschaft zu optimieren.


Also hatte der Mönch sieben Jahre lang das Wetter aufgeschrieben. Danach dachte er, das Wetter wiederholt sich sowieso. Gedanken um einen Wetterkalender haben sich auch die Schüler der Klassen 6a und 6b im Englischunterricht gemacht.

Eine Activity-Aufgabe: in freiwilliger Arbeit wurden immer währende Wetterkalender erstellt. Wellpappe, Glitzerstifte, Moosgummi und auch Hosentaschen fanden ihre Verwendung. Dann hoffen wir mal auf schönes Wetter: Ist der Tag auch trist und grau, durch Deinen Charme wird er gleich himmelblau.