Schülerkonzert: Der Josa mit der Zauberfiedel

Schülerkonzert: Der Josa mit der Zauberfiedel Das erste Schülerkonzert erlebten zwei fünfte Klassen am 20. Mai im Konzertsaal des Geraer Theaters. Eine Erzählerin, ein 17-jähriger Geiger und das Philharmonisches Orchester Altenburg-Gera - mehr brauchte es nicht, um mit schönen, eindrucksvollen Worten und klassischer Musik die Geschichte von Josa zu schildern. Die eigene Vorstellungskraft war natürlich gefragt. Der Köhler Jeromir hat einen Sohn mit Namen Josa.

Jeromir möchte, dass sein Sohn später auch einmal ein Köhler wird. Aber Josa ist klein und schmächtig und wird immer trauriger, weil er die Erwartungen seines Vaters nicht erfüllen kann. Eines Tages schenkt ein kleiner Vogel dem Josa eine "Zauberfiedel". Damit kann er die "ganze Welt" verzaubern. Wenn er die "Vorwärtsmelodie" spielt, dann wird alles kleiner, erklingt die "Rückwärtsmelodie", dann schrumpft alles um ihn herum. Josa will auf diese Weise den Mond verzaubern und macht sich auf den Weg.

Nach einigen Abenteuern gelingt ihm dies am "Ende der Welt" und somit kann er seinem Vater demonstrieren, dass der kleine Josa in der Lage ist, etwas Großes und Bedeutendes zu leisten. Musikalisch begleitet wurde das Stück vom Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera.

Im Anschluss wurde Wissen zum Musikstück getestet, Wissenswertes zum Bereich Theater erforscht, die Theaterwerkstatt besucht und die Sieger mit einer kleinen Überraschung geehrt.