Vorlesewettbewerb 2008/2009

Vorlesewettbewerb 2008/2009 Seit nun schon 50 Jahren findet jährlich ein bundesweiter Vorlesewettbewerb statt, der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Bibliotheken, Buchhandlungen, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen veranstaltet wird. Er steht insbesondere unter der Schirmherrschaft unseres Bundespräsidenten Horst Köhler. Schüler der 6. Klassen in allen Schulformen sollen mit Spaß in ihrer Lesekompetenz gefördert werden.

Am 09. Januar fand das Schulfinale an der Staatlichen Regelschule 12 , organisiert von Frau Gerth, statt. Die schon einige Tage zuvor ermittelten Klassensieger und die zwei folgenden Platzierten: Lucas H. (6a), Vanessa T. (6a), Jenny L. (6a), Vanessa W. (6b), Angie O. (6c), Nathalie F. (6c) und David B. (6c) traten gegeneinander an. Dabei hatte Vanessa W. eine besonders schwierige Aufgabe, da sie ganz allein ihre Klasse vertrat.

Die Schülerinnen und Schüler hatten eine geeignete Stelle aus einem gern gelesenen Buch ausgewählt und den Lesevortrag eingeübt. So wurde aus "Ich schenk dir eine Geschichte" (herausgegeben zum Welttag des Buches), "Falsche Liebe - echte Diebe" von Allys Clique, "Gänsehaut-Monsterblut" und "Gänsehaut - Vollmondfieber" von R. L. Stine, "Aufregende Reiterferien" von Isabel Reim, "Lisa - Neue Schule, neue Liebe" von Pia Hagmar sowie "Tintenherz" von Cornelia Funke vorgelesen.

Dabei galt es zunächst deutlich zu sprechen, mit der richtigen Geschwindigkeit zu lesen und sinngemäß zu betonen. Zudem sollte eine passende Atmosphäre erzeugt werden, so dass die Zuhörer bemerken konnten, dass der Lesende den Text auch inhaltlich durchdrungen hat. Schließlich gehörte es ebenfalls zur Aufgabe der Wettbewerbsteilnehmer, die Jury in den Gesamtzusammenhang des Buches einzuführen und für einen schlüssigen Vortrag einen Zeitraum von drei bis fünf Minuten einzuhalten. Zudem galt es einen unbekannten Textabschnitt zu lesen und trotzdem durch gute Lesetechnik und Textgestaltung zu überzeugen.

Lucas H. aus der Klasse 6a mit seinem Vortrag aus Tintenherz überzeugte die Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen Frau Gerth und Frau Schlegelmich und unserer Bibliotheksmitarbeiterin Frau Beetz, am besten. Bei der anschließenden Vergabe der Urkunden war die Aufregung trotz der überstandenen Aufgabe groß und alle freuten sich über das Geleistete. Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer, die Jury und Frau Gerth, die für das leibliche Wohl sorgte. Lucas wird unsere Schule beim Stadtausscheid vertreten. Wir wünschen Dir viel Erfolg.