Wir gratulieren Til aus der 7b

Regionalwettbewerb - Bild 1      Regionalwettbewerb - Bild 2

Am 14.03.2014 ist der 20. Wettbewerb "Jugend forscht Ostthüringen" zu Ende gegangen. Aus 19 Ostthüringer Schulen beteiligten sich 118 Schülerinnen und Schüler mit insgesamt 55 Projekten.

Was ist eigentlich "Jugend forscht"? Eigentlich müßig diese Frage zu stellen, da der Wettbewerb nun schon seit 1994 veranstaltet wird. Doch jedes Jahr kommen neue Schüler und Schülerinnen hinzu. Jugend forscht ist Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb.

Ziel ist es, Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, Talente zu finden und zu fördern. Mitmachen können alle Interessierten ab der 4. Klasse bis zum Alter von 21 Jahren. Schüler bis 14 Jahre treten den Wettbewerb unter der Überschrift "Schüler experimentieren" an.

Und deshalb schreiben wir an dieser Stelle darüber, denn auch unsere Schule wurde beim diesjährigen Wettbewerb erfolgreich vertreten. Dafür gab es 3 Urkunden: für die Teilnahme, für das Erreichen des 1. Platzes und für den Erhalt eines Sonderpreises der Firma Bluechip.

Alle diese Urkunden gingen an Til St. Mit seiner Arbeit "Roboter für den Menschen unzulängliches Land" überzeugte er die Juroren und die anderen Mitbewerber. Und es hat ihm sichtlich Spaß gemacht, sein Projekt vorzustellen an einem von ihm gestalteten Ausstellungsstand.

Aber nicht nur weil er gewonnen hat schreiben wir darüber, sondern auch, weil wir glauben, dass es an unserer Schule noch viel mehr Jungen und Mädchen gibt, die sich für Experimente oder Forschung interessieren, vielleicht zu Hause auch schon etwas gebaut, probiert haben, aber sich nicht trauen, sich einem Wettbewerb zu stellen.

Fragt Til, wie es ihm ergangen ist und traut Euch! Gern sind alle bereit Euch zu helfen.