Bewerbungstraining der Klasse 9b

Am Montag, den 20. November, traf sich die Klasse 9b nach der 2. Stunde an dem Haupteingang unserer Schule. Von dort aus fuhren wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Berufsberatungszentrum Gera. Dort wurden wir freundlich von den Kollegen begrüßt und Frau Frank führte uns in den Vorstellungsraum. Mit ein paar Arbeitsblättern und einem dazugehörigem Powerpoint Vortrag erklärte sie uns unsere weiteren Möglichkeiten nach der gesetzlichen Schulzeit.

Nach einer kurzen Pause durften bzw. mussten wir an die Computer und versuchten uns über den Traumberuf und seine Möglichkeiten und auch die realistischen Chancen bei der Umsetzung zu informieren. Kurz nach 12 Uhr mussten wir dann leider schon wieder los. Da wir aber zu fast jeder Tageszeit in das „BIZ“ gehen können, steht jedem die Möglichkeit offen, sich weiter zu informieren. Ein großes Dankeschön geht noch mal an Frau Frank, die uns so gut betreut hatte.

Den darauffolgenden Tag waren zwei Leute von der AOK bei uns zu Gast. Statt normalen Unterricht zu machen, zeigten sie uns freundlicherweise wie ein Einstellungstest, eine Selbsteinschätzung und vieles mehr auszusehen hat.

Gleich in der ersten Stunde hatten wir geplant, einen Einstellungstest zu probieren. Dies fiel allen sehr schwer, da es vorher noch niemand versucht hatte und die Zeit ja sehr begrenzt war! Hierbei stellte ich mich am besten an. In der zweiten Stunde wurde dies alles ausgewertet und Tipps zur Verbesserung der Testergebnisse gegeben. Mit gezielten praktischen Übungen und Einschätzungen wurde einigen Schülern weitergeholfen, dabei konnten zum Beispiel Flexibilität und Teamfähigkeit getestet werden.

In der 5. und 6. Stunde lag der Schwerpunkt auf dem Vorstellungsgespräch. Auch diesmal wurde uns wieder einiges erklärt, besonders worauf geachtet wird und was man machen kann, wenn einem nicht gleich eine passende Antwort einfällt. Dies durfte dann Melanie versuchen. Anfangs war sie zwar noch sehr aufgeregt, aber zum Ende wurde es immer besser.

Dies wurde mit eine Videokamera gefilmt und dann vor der Klasse gezeigt und ausgewertet. So konnten alle die Fehler erkennen und dann die entsprechenden Schlussfolgerungen für sich ziehen. Auch an Herrn Schorm ein großes Dankeschön für die interessanten Stunden.

Autor:   Tobias H. (Klasse 9b)