Unser Berufstag in Aga

Am Montag, den 26.11.2007, waren wir, die Klasse 7a, in Aga. Trotz einer kleinen Verspätung schafften wir es noch rechtzeitig. Zuerst bekamen wir alle eine Nummer zugeteilt, dann wurden wir belehrt und anschließend mussten wir einen Kompetenztest schreiben. In der Frühstückspause wurde sich eifrig darüber unterhalten, was wohl die richtigen Antworten waren. Dann wurden wir in unsere Gruppen eingeteilt.


Es gab die Gruppen Maler, Wirtschaft und Verwaltung, Holz- und Metallbearbeitung. Es gab die Gruppen Maler, Wirtschaft und Verwaltung, Holz- und Metallbearbeitung. Wir waren in 5er Teams eingegliedert und mussten eine knifflige Aufgabe lösen.

Zur Verfügung hatten wir nur einen Luftballon, 25 Strohhalme, 1,25 m Klebeband und ein rohes Ei. Jedes Team musste eine Konstruktion bauen und diese dann aus 2,50 m Höhe fallen lassen, so dass das rohe Ei nicht kaputt ging.

Tatsächlich haben die meisten Modelle gehalten. Danach sollten wir alle ein Werkstück herstellen und durften es sogar mit nach Hause nehmen. Dieser Tag hat uns allen Spaß gemacht und wir haben auch jede Menge dazu gelernt.

Autor:   Tina T. (Klasse 7a)