Tag der offenen Tür 2009


Haben Sie schon einmal Mullitawny-Suppe gegessen? Das ist ganz einfach und schmeckt einfach prima. Man nehme 1 EL Olivenöl, 1 gehackte Zwiebel, 1,5 Liter fettfreie Hühnerbrühe, 10 g Curry, 2 dl Rahm, 1 Stück Chili, 1 Hühnerbrust, 1 Portion Reis.

Die gehackten Zwiebeln im Olivenöl dämpfen, das Currypulver dazugeben, kurz dünsten, mit der Geflügelbrühe auffüllen, passieren, mit Rahm verfeinern und abschmecken. Wenn es ein wenig scharf sein darf, eine Chilischote dazugeben. Hühnerbrustfile in Streifen schneiden, anbraten und als Einlage dazugeben, sowie den Reis. Bemerkung: Diese Suppe kann auch kalt serviert werden.


Nun werden Sie sich, geschätzter Leser, fragen, was hat dies mit dem Tag der offenen Tür zu tun. Dies ist leicht zu erklären, aber vielleicht folgen wir einfach der Schulhausführung und an der entsprechenden Stelle klären wir Sie auf.

Es ist nicht leicht, sich schon vom Eingangsbereich zu lösen, denn hier warten die ersten Köstlichkeiten auf die Besucher. Unsere Eltern verkaufen den, von den Klassen selbst gebackenen Kuchen. Alles ist schön angerichtet und lädt zum Verweilen ein.

Daneben gibt es selbstgemachte Konfitüre, Plätzchen, Schokoäpfel und einen Kalender für das Jahr 2010 mit verschiedenen künstlerischen Arbeiten. Folgen wir nun der Schulhausführung. In jedem Unterrichtsraum stellen die verschiedenen Fachschaften ihre Fächer vor. So finden wir in den naturwissenschaftlichen Fachräumen Aufbauten für Experimente, im Musikraum die Möglichkeit sich bei Karaoke zu betätigen, in der Bibliothek können Mandalas ausgemalt und Informationen über die Bibliothek eingeholt werden.

Die Künstler zeigen die Ergebnisse ihrer Arbeit. Im Computerraum kann man an den neuen Computern Erfahrungen sammeln und von der AG Digitalfotografie bekommt man gegen einen kleinen Obolus ein Foto von sich - auch mit dem Weihnachtsmann, der überall immer wieder auftaucht.

Natürlich sind auch die Sprachen vertreten und hier können wir unser Rätsel lösen. Neben einem englischen Lied, gesungen von der Klasse 5b, kommt hier das Stück "dinner for (every) one" durch die Klasse 7a zur Aufführung. Und wer irgendwann schon einmal Silvester die Sendung "dinner for one" im Fernsehen gesehen hat, wird sich erinnern, dass die Vorspeise die Mullitawny-Suppe ist.

Nun ist der offene Tag bald zu Ende, aber noch immer haben wir nicht das gesamte Angebot geschafft. Weihnachtsbräuche werden vorgestellt, in der "Spielehölle" kann man seine Geschicklichkeit beweisen, das Projekt "BERUFSSTART plus" stellt sich vor.

In der Turnhalle kämpfen eine 4. und zwei 5. Klassen beim "Ball über die Schnur" um den Sieg; in der Aula die sieben Zwerge und der Prinz um "Schneewittchen" , dargestellt von den Schülern der 5c und zurück am Eingang Schüler um unseren letzten Cent für die Schultombola.

Nach drei Stunden sind wir erschöpft am Eingang zurück.

Haben Sie auch alles gesehen. Nein?! Nun dann kommen Sie einfach zum nächsten. Wie immer in der Vorweihnachtszeit und wie immer gern gesehen. Wir bedanken uns bei allen Gestaltern und Helfern. Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Eltern.